• Anzahl
  • Besucher seit 2007: 1021826

Vereinsgeschichte

Anlässlich der Nationalen in Hamburg, wurde am 18.Januar 1926 bei einer Zusammenkunft der dort anwesenden Züchter, die Gründung eines  Sondervereins in Erwägung gezogen. Am 29.10.1926 fand die eigentliche Gründung in Hannover statt.
In den Vorstand wurden beirufen: 1. Vorsitzender Oskar Vorwerk,  2. Vorsitzender Julius Schmahl.

Geschäftsführer Harry Hahleboom und H. Heißmann, der zuständig war, für die Neuzüchtung der Zwerg-Vorwerk. Gründungsmitglieder waren: Oskar Vorwerk, Julius Schmahl, Dr.Trüfenbach und H. Heißmann.

Der Musterbeschreibungsentwurf von 1919, als Maßstab für die Zucht der Vorwerkhühner wurde anerkannt und ist noch bis heute, bis auf kleine Änderungen, gültig! Im Jahr 1928 wurde in Dresden ein neuer Vorstand gewählt, der sich wie folgt zusammensetzte:
1. Vorsitzender Robert Zimmer, Geschäftsführer wurde Dr. Friese. Die Zuchtfreunde Karl Schmidt, Otto Hässler, Otto Reichenstein und Bruno Mai leisteten in der damaligen Zeit einen wichtigen Beitrag für unsere Rasse.
In den Wirren des 2.Weltkrieges, ging der Sonderverein fast unter, bis es 1950 zu einer Widergründung kam. Im Ostteil Deutschlands wurde eine Gruppe-Ost gegründet, die später mit der Gründung des VKSK in der DDR, in SZG umbenannt wurde. So existierten 40 Jahre lang zwei parallel arbeitende Vereine nebeneinander. Die Gruppe Ost wurde lange Jahre vom bekannten Züchter Arno Mai geführt, bis dieser die Geschicke in die Hände des heutigen Zuchtwartes Dr.Elmar Titze legte, der die SZG von 1977 bis zum Zusammenschluß beider Vereine 1992 führte.
Der Sonderverein im Westen, stand Anfang der 70-er Jahre kurz vor seinem Zerfall. Nur sehr wenige Züchter waren noch bereit, dort weiter mit zu arbeiten. Bis in die Mitte der 80-er Jahre dauerte es, bevor der SV wieder richtig mit Leben erfüllt wurde. Der leider bereits verstorbene Ehrenvorsitzende Franz Bilzer, hatte maßgeblichen Anteil am Aufschwung des Vereins und der Zusammenführung zum heutigem gemeinsamen Sonderverein der Züchter der Vorwerk.- und Zwerg-Vorwerkhühner. Seit September 2001 führt der heutige 1.Vorsitzende Christian Thomas, die mittlerweile über 150 Mitglieder starke Gemeinschaft aus mehreren Ländern an.
Vorstände seit der Wiedergründung im Jahr 1950, des Sondervereins waren (konnten nur teilweise ermittelt worden):

Gruppe Ost
Jahr 1.Vorsitzender   2.Vorsitzender
1956 - 1960 Arno Mai Walter Kunert
1960 - 1964 Arno Mai Kurt Heyne
1964 - 1966 Arno Mai Oskar Brücks
1967 - 1972 Arno Mai Konrad Josek
1973 - 1977 Arno Mai Dr. Elmar Titze
1977-1992 Dr. Elmar Titze  
 
ab 1975 wurde der 1.Vorsitzende nicht mehr von der Versammlung gewählt, sondern vom Zentralverband (VKSK) ernannt. Die SZG hatte nur noch Vorschlagsrecht.

Sonderverein
Jahr 1.Vorsitzender     2.Vorsitzender
1950 - 1958 August Schwengers Arno Mai (1950 - 1956)
1958 - 1963 Walter Pahmeyer  
1963 - 1970 Heinrich Wagner  
1970 - 1985 Ernst Stoll Josef Bokelmann  (1985 - 1998)
1985 - 2001 Franz Bilzer Christian Thomas (1998 - 2001)
seit 2001 Christian Thomas Frank Heinecke    (2001 - 2014)
    Egon Wiedemann (seit 2014)
Nach oben